Suchen & Finden
Merkliste (0)
Close-Icon
Merkliste

Schrift A A Kontrast A A
Close-Icon

Ein Haus voller Musikgeschichte

 

1883 – 1885

Nach den Plänen von Architekt Mathias Seidl erfolgt der Neubau des ehemaligen Lokals der Steiermärkischen Sparkasse und des sogenannten Ressourcensaales.

 

1885, 4. November

Eröffnung des Stefaniensaales mit großem Konzert im Beisein von Kronprinz Rudolf und Prinzessin Stephanie, nach welcher der Saal auch benannt wurde.

 

1905 – 1908

Vergrößerung des Stefaniensaals und Bau des Kammermusiksaals. Vestibüle und ein geräumiges, durch eine Glaskuppel belichtetes Stiegenhaus wurden geschaffen. Leitender Architekt: Leopold Theyer. Für die Ausstattung zeichneten bekannte Künstler wie der Wiener Bildhauer Johannes Benk (1844-1914) verantwortlich.

 

1977 - 1980

Umgestaltung zum Kongresszentrum durch die Werkgruppe Graz. Überbauung eines Hofes in der Nordecke und Errichtung des Saal Steiermark. Restaurierung der Musiksäle und des Blauen Salons.

 

1999

Umfangreiche Umbauarbeiten unter der Leitung von Architekt Hermann Eisenköck in enger Zusammenarbeit mit dem damaligen Leiter des Congress Graz, Dr. Nikolaus Breisach.

19

Räume von 44 bis zu 640 m² können für Veranstaltungen gebucht werden.


Folgende Events
könnten Sie auch
interessieren

ähnliche Veranstaltungen
mehr

Social
Media
Newsroom

Alles zeigen >

Instagram

instagramphoto

Endlich! Der Vorverkauf für die Grazer Herbstmesse 2017 startet! Sichert euch schon jetzt eure Tickets bei @oeticket für schlappe 6 Euro! #ghm17 #herbstklopfen #mcg #messe #betterbethere